Standardisierungsvorhaben für XPlanGML schreitet voran

Erscheinungsdatum: 

Montag, 11. Juli 2016

Das Datenaustauschformat XPlanGML für Bauleitpläne, Landschaftspläne und Planwerke der Raumordnung wurde im Oktober 2014 vom IT-Planungsrat als Standardisierungsbedarf aufgenommen. Die Arbeitsgruppe AG Modellierung, bestehend aus Vertretern der Anwender, Wissenschaft und Softwarehersteller (Teilnehmer sind u.a. AED-SYNERGIS, ARC-GREENLAB) setzt seither erfolgreich die geforderten Meilensteine der Standardisierungsagenda Schritt für Schritt um.

Aktuell werden die Stellungnahmen zur Bedarfsbeschreibung geprüft und eingearbeitet. Demzufolge wird der Meilenstein M5 „Bedarfsbeschreibung abgestimmt“ vor der Sommerpause 2016 erreicht. Das Standardisierungsvorhaben ist somit auf einem guten Wege und der Meilenstein M10 „Beschluss des IT-Planungsrates“ kann bis zum Sommer 2017 gefasst werden.

Vom Standard profitieren können sowohl Verwaltungen wie auch Akteure aus der Privatwirtschaft: Mit XPlanGML liegt ein Datenaustauschformat vor, mit dem raumbezogene Planwerke durchgängig, medienbruchfrei und nachhaltig zwischen unterschiedlichen IT-Systemen und Planungsebenen ausgetauscht werden können. Darüber hinaus werden mit XPlanung auch die INSPIRE-Anforderungen bedient.

Mehr Informationen über das Datenaustauschformat XPlanGML erhalten Sie unter folgendem Link.

Die konkreten Inhalte unseres Produktes GeoOffice xPlanung sowie Produkthighlights finden Sie hier.